26.05.2018 - 17.30 Uhr
VL-Quali: Lüner SV - Damen1
28.05.2018 - 20.00 Uhr
VL-Quali: Damen1 - HSV 81 Hemer
30.05.2018 - 20.30 Uhr
VL-Quali: Damen1 - TSV Hahlen 2
03.06.2018 - 11.15 Uhr
OL-Quali (in Verl): wB
- ASC DO (11.15) / - Greven (13.30)
- Verl (15.45) / - Bad Salzuflen (17.15)
10.06.2018 - 10.00 Uhr
OL-Quali (in Haltern): mB
- Hahlen (10:00) / - Loxten (11.30)
- Ferndorf (13.45) / - Detmold (16.00)
Termine
««
»»
 
 
Heimspielkalender
Schulzentrum
Seestadthalle
 

News - Jugend


28.08.2012 - Jgd: mC1 besteht Härtetest – 2 Turniersiege innerhalb von 17 Stunden!


Am Wochenende vor dem Start in die neue Bezirksligasaison war für die C-Junioren des Haltern-Sythen ein besonderer Härtetest angesagt. Nach dem Motto „Spielen ist das beste Training“ nahm man am Samstagabend am 20. Jugendturnier des VfL Bochum teil. Am Sonntagmorgen stand das Team dann nach einer kurzen Nacht beim Saisoneröffnungsturnier von GW Nottuln erneut auf dem Parkett.

Beim gut organisierten Turnier in Bochum ging es in einem 7er Feld jeder gegen jeden über die kurze Spielzeit von 10 Minuten. Gleich im ersten Spiel gegen den JHC Wermelskirchen (Verbandsliga Niederrhein) erwischte der HSC Nachwuchs einen guten Start. Mit beweglichem Angriffsspiel und guter Deckungsarbeit gegen einen überragenden Rückraumspieler konnte schnell ein Vorsprung herausgespielt werden, Endstand 8:4. Nach einem mühsamen 3:2 Arbeitssieg gegen den Lüner SV und einem deutlichen 6:2 über den VfL Bochum kamen dann die stärkeren Gegner.

 

Zunächst forderte die körperlich sehr robuste Truppe vom DSC Wanne-Eickel das Team von Trainer Hajo Bredeck. Der HSC scheiterte immer wieder am herausragenden Torwart der gelb-schwarzen, so dass am Ende ein gerechtes 3:3 zu Buche stand. Anschließend ging es gegen den sehr spielstarken und quirligen Jungjahrgang der HSG Düsseldorf (Verbandsliga) um den Turniersieg. Als der HSC in der 8. Minute 2:3 zurücklag und eine Zeitstrafe kassierte

schien die Partie zu kippen, doch Simon Braun schaffte noch in Unterzahl den Ausgleich.

Verbissen wurde um jeden Ball gekämpft. Als der HSC mit Aaron Feldmann wieder vervollständigte setzte sich dieser nach  Anspiel von André Bredeck energisch am Kreis durch und erzielte 15 Sekunden vor Schluss den umjubelten 4:3 Siegtreffer.

 

Der Turniersieg schien nun greifbar nahe, doch  der Niederrhein-Oberligist „Bergische Panther“

aus Burscheid musste ebenfalls noch bezwungen werden. Justus Krause und Jan Beilfuß sorgten zunächst für eine beruhigende Führung. Die Panther kamen nochmals auf 4:3 heran, doch Aaron Feldmann und Marc Mühlenbrock erhöhten auf 6:3 und machten den Turniersieg perfekt.

 

Am Sonntagmorgen ging es zunächst gegen die Gastgeber von GW Nottuln. Dem HSC war die Vorbelastung anzumerken, die Beine waren noch schwer und die Grün-Weißen konnten so gut mitspielen. Im Angriff überwogen die Einzelaktionen und einige erfolgreiche Gegenstöße.

Über 11:8 ließ der HSC aber nichts anbrennen, 13:12 nach 15 mühsamen Minuten.

 

Im zweiten Guppenspiel wurde die Zweitvertretung des TB Burgsteinfurt klar mit 15:4 bezwungen. Damit war in diesem 6er Turnier bereits das Halbfinale geschafft und man traf  auf den Zweiten der Parallelgruppe.  Nun war der HSC endgültig wach. Mit schnellem beweglichem Spiel wurde auch die Steinfurter Erstvertretung mit 11:7  klar bezwungen.

 

Im Finale ging es gegen den Nord-Bezirksligsten SC DJK Everswinkel, eine körperlich überlegene Truppe mit einem starken Rückraum und flinken Außenspielern. Doch der HSC Nachwuchs ließ sich davon nicht beeindrucken. Die vordere Abwehrreihe mit Justus Krause, Aaron Feldmann und Simon Braun störte das Aufbauspiel der Münsterländer empfindlich. Im Angriff gelang es, die trainierten Laufwege umzusetzen. Mit viel Bewegung, ständigem Kreuzen, Einlaufen und 1 gegen 1 Situationen wurde die Abwehr des Gegners durcheinander gewirbelt und gute Wurfpositionen erarbeitet. Über 5:3 und 9:6 setzte sich der HSC entscheidend ab.

 

Nach einem verdienten 10:8 Sieg  konnte das Team somit zum zweiten Mal innerhalb von 17 Stunden den Siegerpokal und auch ein stattliches Preisgeld in Empfang nehmen.

 

Fazit:

Ein tolles Wochenende! Vor allem die Spieler, die in den letzten zwei Wochen voll durchtrainierten wie z.B. Jan Beilfuß und Marc Mühlenbrock zeigten gute Fortschritte. Aber auch die „Späturlauber“ haben  das  Handballspielen mit Sicherheit nicht verlernt. Man darf gespannt sein ob sich das Team in der Bezirksliga gegen dann noch stärkere Gegner behaupten kann.

 

Es spielten:

Tim Brüggemann; Dominik Alfs, Jan Beilfuß, Simon Braun, André Bredeck, Jona Breitkreutz, Aaron Feldmann, Justus Krause, Keyhan Lotfi, Lukas Maschlanka, Marc Mühlenbrock und Marcel Wienkötter.

 

 



» zurück






HSC-Gruppe bei:


Offizielle Fan-Pages bei Facebook:

Verein     HSC Jugendturnier