26.05.2018 - 17.30 Uhr
VL-Quali: Lüner SV - Damen1
28.05.2018 - 20.00 Uhr
VL-Quali: Damen1 - HSV 81 Hemer
30.05.2018 - 20.30 Uhr
VL-Quali: Damen1 - TSV Hahlen 2
03.06.2018 - 11.15 Uhr
OL-Quali (in Verl): wB
- ASC DO (11.15) / - Greven (13.30)
- Verl (15.45) / - Bad Salzuflen (17.15)
10.06.2018 - 10.00 Uhr
OL-Quali (in Haltern): mB
- Hahlen (10:00) / - Loxten (11.30)
- Ferndorf (13.45) / - Detmold (16.00)
Termine
««
»»
 
 
Heimspielkalender
Schulzentrum
Seestadthalle
 

News - Jugend


10.09.2012 - Jgd: wC und mC wie -Tag und Nacht-


BezL: wC - BVB 09 Dortmund 18:15 (10:8)

Die Bezirksliga C-Mädchen besiegten in einem spannenden Spiel den BVB aus Dortmund. Nach einem ausgeglichenem Start,bekamen die Seestädterinnen das Spiel in den Griff. Beim Stande von 4:3 entschärfte Theresa Bredeck einen Sieben-Meter.Drei abgefangene Bälle landeten sicher durch Tempogegenstöße ins gegnerische Tor.

Die Halterner Mädels setzten sich durch Tore von Viola Klüsener mit 10:6 ab,doch zwei vermeidbare Tore ließen den Gegner auf 10:8 ran kommen.
Mit diesem Ergebniß ging es in die Halbzeit-Pause.
 
Danach bestimmten die Dortmunderinnen das Geschehen und gingen 14:13 in Führung. Drei Minuten vor dem Ende nahm das Trainer-Gespann Gabi Marx und Gaby Ehlert eine Auszeit. Die klaren Ansagen wurden umgesetzt und mit 18:15 blieb der Sieg nach einer kämpferischen Leistung verdient in der Seestadt.
 
Es spielten: Birte Fiehe, Theresa Bredeck(Torwarte), Lina Hovenjürgen(5), Caroline Mordhorst, Viola Klüsener(11), Selma Widlak-Kortenbruck, Marleen Haibach, Leah Kerstan, Schirin Köhler, Jana Hovenjürgen, Nadin Renoldi.

(Gaby Ehlert, Trainerin wC)



BezL: HLZ Ahlen - mC1 40:11 (19:5)

C1 erneut ohne jede Chance!
    
Gegen das mit vier Westfalen-Auswahlspielern gespickte Team des Handball-Leistungszentrums Ahlen war der HSC ohne Chance. Ahlen körperlich und athletisch haushoch überlegen ließ von Anfang an keinen Zweifel aufkommen, wer die Halle als Sieger verlassen würde. Schon beim Warmmachen war ein himmelweiter Qualitätsunterschied im Bewegungsrepertoire aber auch in der Körperspannung und –sprache auszumachen.

Gekonnt trug das HLZ  im Angriff zahlreiche einstudierte Auslösehandlungen mit einer für die Halterner Spieler bisher unbekannten Präzision und Geschwindigkeit vor, bei denen der HSC fast immer das Nachsehen hatten.

Gegen die offensive Deckung der Gastgeber fand der HSC kaum ein Durchkommen. Insgesamt wirkte das Spiel zu statisch und die Laufwege nicht aufeinander abgestimmt. Oft wurden die Halterner Angreifer einfach „zugestellt“ und so ein ums andere mal ein Fehlpass des jeweiligen Ballbesitzers provoziert. Darüber hinaus war ein wirkliches Aufbäumen an diesem Tag nicht zu erkennen und das Team-Motto „alles geben“ eher ein Lippen-Bekenntnis. Folglich ging das Ergebnis auch der Höhe nach völlig in Ordnung.

mC1: Tim Brüggemann; Dominik Alfs, Jan Beilfuß, Simon Braun, André Bredeck,  Justus Krause, Keyhan Lotfi,  Lukas Maschlanka, Marc Mühlenbrock, Hendrik Trost  und Marcel Wienkötter.

(HaJo Bredeck, Trainer mC1)

» zurück






HSC-Gruppe bei:


Offizielle Fan-Pages bei Facebook:

Verein     HSC Jugendturnier