26.05.2018 - 17.30 Uhr
VL-Quali: Lüner SV - Damen1
28.05.2018 - 20.00 Uhr
VL-Quali: Damen1 - HSV 81 Hemer
30.05.2018 - 20.30 Uhr
VL-Quali: Damen1 - TSV Hahlen 2
03.06.2018 - 11.15 Uhr
OL-Quali (in Verl): wB
- ASC DO (11.15) / - Greven (13.30)
- Verl (15.45) / - Bad Salzuflen (17.15)
10.06.2018 - 10.00 Uhr
OL-Quali (in Haltern): mB
- Hahlen (10:00) / - Loxten (11.30)
- Ferndorf (13.45) / - Detmold (16.00)
Termine
««
»»
 
 
Heimspielkalender
Schulzentrum
Seestadthalle
 

News - Jugend


12.03.2015 - Jgd: Berichte zu den WE-Spielen (07./08.03.15)



Die weibliche B-Jugend des HSC unter der Leitung von Julia Rauhut und Volker Möllers freut sich über den Gewinn der Landesliga-Meisterschaft. (Foto: Privat)
LL -> wB - HSG Gevelsberg  21:16 (11:10)

Die Halternerinnen brauchten einen Sieg, um die Meisterschaft aus eigener Kraft perfekt zu machen. Im Heim-Spiel gegen das Schlusslicht HSG Gevelsberg/
Silschede kein Problem – dachten sich die Mädchen wohl und fanden in der ersten Halbzeit noch nicht ihren Rhythmus. Zur Pause lagen sie daher nur knapp vorne.

Doch in der zweiten Hälfte lief es auch dank Keeperin Birte Fiehe besser. Der HSC ließ nur noch fünf Tore zu und gewann letztlich recht souverän mit 5 Treffern Vorsprung. Durch 8 Siege aus 10 Spielen – davon zuletzt 5 in Folge – sicherten sich die HSC-Girls dank einer geschlossenen Team-Leistung auch verdient den Titel in der Landesliga.

HSC: Bredeck, Fiehe; Kerstan (3), Mordhorst (2), Kurzeja (3/1), Widlack-Kortenbruck (4), Hovenjürgen (3), Peters (3/2), Plogmaker (3), Schrief, Köhler.

(Quelle: Halterner Zeitung, Online-Ausgabe 11.03.2015)


*


LL -> ASV Senden - mB1  23:19 (8:9)

Auch, wenn die männliche B1-Jugend des HSC das Spitzen-Spiel beim souveränen Spitzenreiter verloren hat, so präsentierte sie sich durch eine starke Leistung lange Zeit auf Augen-Höhe. Beide Teams gingen ein hohes Tempo und schenkten sich nichts.

Die Schrief-Schützlinge starteten gut in die Partie und setzten sich sogar auf 4:0 ab. Zu diesem Zeit-Punkt fand der Primus keine Lösungen gegen die sichere Halterner Deckung vor einem gut aufgelegten Keeper Simon van der Beck. Aber man selbst tat sich auch recht schwer gegen die offensive Abwehr der Gastgeber. So entwickelte sich im 1. Durchgang ein von den Abwehr-Reihen dominiertes Spiel, bei dem mit einem hauchdünnen Vorsprung für den HSC die Seiten gewechselt wurden.

In der zweiten Halbzeit zeigte Senden dann, warum man bisher unangefochten durch die Saison marschiert ist: Mit noch höherem Tempo und konsequenterem wie effizienterem Gegenstoß-Spiel wurde binnen weniger Minuten ein 4-Tore-Vorsprung herausgeschossen. Doch die Gäste aus der Seestadt hielten gut dagegen und versuchten bis zum Abpfiff, den Rückstand zu verringern, fanden aber kein effektives Mittel mehr, um die eigenen Angriffe erfolgreich abzuschließen. Die Niederlage ging dann auf Grund der zweiten Hälfte in Ordnung. Wichtig war, dass sich die Halterner gut verkauft und damit die richtige Reaktion auf die Niederlage letzte Woche in Königsborn gezeigt haben.

Es spielten: van der Beck; Mühlenbrock, Klewe, Spiekermann, Krause, Braun, S. und P. Berg, Knöner, Stotten, J. und P. Bankwitz.

+

LL -> FC Schalke 04 - mB1  15:33 (7:19)

In einer Nachhol-Begegnung am Mittwoch-Abend (11.03.) fuhr die B1 einen nie gefährdeten Sieg ein.

Gegen einen ersatz-geschwächten Gastgeber waren die Rollen von Beginn an klar verteilt. Aus einer guten Deckung heraus kam man durch konsequente Tempo-Gegenstöße immer wieder zu einfachen Toren und setzte sich schnell ab. Dadurch war es möglich, allen Spielern ihre Einsatz-Zeiten zu geben. Zur Halbzeit war die Partie bereis entschieden.

Der 2. Durchgang entwickelte sich wie der erste, nur dass einige Male auf Halterner Seite die Konzentration etwas nachließ. Am Ende reichte es aber dennoch zu einem haushohen 33:15-Erfolg. Damit gelang dem Team nach zuletzt 2 Niederlagen wieder ein wichtiger Schritt Richtung Platz 2.

Es spielten: van der Beck; Mühlenbrock, Spiekermann, Krause, Braun, S. und P. Berg, Knöner, Stotten, J. und P. Bankwitz, Lotfi.


(Quelle: Benjamin Schrief, Trainer mB1)


*


KK -> VfL Hüls - wE  10:27 (7:13)

Mit nur einem Auswechsel-Spieler und ohne etatmäßigen Torwart ging es für die Seestadt-Mädchen am Sonntag im letzten Saison-Spiel zum Tabellen-Letzten in die unmittelbare Haltern Nachbarschaft.

Trotz ihres Favoriten-Status' zeigten die Halterner Girls zu Beginn leichte Konzentrations-Probleme. Erst Mitte der 1. Hälfte beim Stand von 2:3 kam endlich der eigene Spiel-Fluss in Gang. Laura Grüne, Jouline Fischer, Destina Runkel und Louisa Wilms sorgten für sämtliche HSC-Tore der ersten Hälfte, während hinten Regina Koch mit ihren guten Paraden half, den Gegner auf Distanz zu halten.

In der 2. Halbzeit lief es gleich richtig gut für die Girls von Jana Hovenjürgen und Gabi Marx. Schnell vorgetragene Angriffe, immer mit einem guten Auge für den freien Mitspieler, ließen den Vorsprung stetig anwachsen. Sogar Inga Wortmann und Charlotte Roos konnten sich die Torschützen-Liste eintragen. Aber auch die Abwehr präsentierte sich deutlich agiler und Nele Bußmann-Dopp, die nach der Pause den Kasten der HSC-Youngsters hütete, musste nur noch 3x den Ball aus dem Netz holen.

Das inoffiziell ausgegebene Ziel, 30 Tore zu werfen, wurde zwar nicht ganz erreicht, dafür gelang es aber jeder Feld-Spielerin mindestens 1x zum Tor-Erfolg zu kommen.

Fazit: Alle Mädchen haben eine richtig tolle Saison gespielt und können sich über einen sehr guten 3. Tabellen-Platz freuen.

Es spielten: Regina Koch, Nele Bußmann-Dopp, Charlotte Roos, Inga Wortmann, Destina Runkel, Louisa Wilms, Laura Grüne und Jouline Fischer.

(Quelle: Gabi Marx, Trainerin wE)




*Redaktionelle Aufbereitung: Peter Schulz*

» zurück






HSC-Gruppe bei:


Offizielle Fan-Pages bei Facebook:

Verein     HSC Jugendturnier